> Seitenübersicht > Forschungsgruppe Materialermüdung > disclaimer
> Beobachtungsgruppe Swastika
Böses Essen, Bad Food

Tatsächlich sind gewisse asiatische Lebensmittel mit einem linksdrehenden Hakenkreuz gekennzeichnet, was bedeutet: Die entsprechenden Produkte sind strikt vegetarisch und von strenggläubigen Buddhisten bedenkenlos zu verwenden.

Hitler war auch Vegetarier. Nazi Göring ist deshalb nicht Nasi Goreng. Auf dieser Seite werden einige Nahrungsmittel gezeigt, die mit Hakenkreuzen verziert sind oder eine solche Form haben. Einige sind ganz offenbar einem nazistischen Geist entsprungen oder in der Absicht einer positiven Bezugnahme auf den Nazismus und das "Dritte Reich". Andere sind (vermutlich) Ergebnisse groben Unfugs, "künstlerischer Provokation" oder möglicherweise sogar als > Glücksbringer gedacht.
> Verbotene Graffiti – NAZI/Porno
> Verbotene Graffiti – NAZI

> Verbotene Graffiti – Porno
> Anti-Graffiti-Graffiti
> Vom Umgang mit verbotenen Zeichen

> Verwendung der Swastika als Glückssymbol

> Muster und Mäander (EAK)
> Territorialarchitektur (EAK)
> Hakenkreuze am Bau (EAK)
Vegetarische Barbecue-Sauce, produziert in Taiwan
Hakenkreuz im Logo eines chinesischen Lebensmittelproduzenten
"Kunstaktion", vermutlich in Berlin
Wurst in Hakenkreuzform mit "Nazi"-Fähnchen
Anderswo wurde die Produktbezeichnung "Negerkuss" längst zugunsten weniger rassistisch konnotierter Worte wie "Schaumkuss" oder "Schokokuss" abgelöst. Interessanter jedoch als die "politisch unkorrekte" Produktbezeichnung ist das Design der Packung.
"Scherz"
Schnitzelgarnitur in Hakenkreuzform, Brandenburg 2002 Sushi, Berlin 2003 Diese beiden Fotos, in denen in Hakenkreuzform angeordnete Gewürzgurken zu sehen sind, wurden ohne weitere Angaben via Email der Beobachtungsgruppe Swastika übermittelt.
"Witziges" Hippiedinner: Rote-Beete-Suppe mit Swastika aus Bärlauchschaum

Einsendung vom Sommer 2008
Pizza bei einer Karnevalsfeier, Berlin 1997 Pizza bei einer Geburtstagsfeier, Berlin 2002
Oma backt Glückskekse. Beahtlich die verschiedenen Drehrichtungen des Gebäcks auf Omas Backblech (Internet). Oben: Einsendungen von 2007
Foto eines unbekannten Einsenders
(2008)
Ganz links: Fühergeburtstagskuchen 1934 – "Für deutsche Kinder ein freudiger Anlass"
Links: Kindergeburtstagskuchen in einer US-amerikanischen Neo-Nazi-Familie
Rechts daneben: Zwei Kuchen zum "Führergeburtstag", gebacken von US-amerikanischen Neo-Nazis
"Kunstaktion" auf einem Wiener Flakbunker: Brot, ausgelegt in Hakenkreuzform.

2007
Offenbar provoziert die Dokumentation von Hakenkreuzen in Zusammenhang mit Nahrungsmitteln die Produktion ebensolcher.

Das links stehende Bild erreichte das Institut im Januar 2009. Die beiden Bilder darunter gingen im Februar 2009 ein.

Es sei an dieser Stelle nochmals darauf hingewiesen: Das Institut befürwortet keine wie auch immer geartete Generation von Hakenkreuzen, auch nicht im Zusammenhang mit Nahrungsmitteln. Für Informationen hinsichtlich Absicht und Zweck der Darstellungen in diesem Bereich lesen Sie bitte den > disclaimer.
Etiketten der dänischen Biermarke Carlsberg
Firmenschild "Hakenkreuzgewürze" in "Judenstadt"
"Kunstkeksaktion" "NAZISCHWEINE zum aufessen und dann: RAUS DAMIT!!"
Der situationistische Provokateur und Neo-Nazi Michael Kühnen entwarf in den siebziger Jahren ein hakenkreuzähliches Signet für seine "Aktionsfront Nationaler Sozialisten". (Abbildung rechts)

Rouladenzubereitung und Serviervorschlag im Stil des sogenannten Kühnenkreuzes (links, Einsendung vom Mai 2010)
Unmittelbar nach der Ankündigung des Upgrades dieser Seite zum Ende Mai 2010 erfolgte die Einsendung des links gezeigten Grillgut-Ensembles. Ein weiterer Beleg dafür, dass die kritische Dokumentation von Hakenkreuzanordnungen aus Nahrungsmitteln die Produktion ebensolcher provoziert.

Der Einsender nannte dieses Ensemble "In allen vier Ecken soll Schweinefleich drin stecken".
Das bürgerliche Feuilleton versteht unter dem Begriff "böses Essen" sicher etwas anderes als die wissenschaftliche Erratik.

Berlin, im Mai 2010
> Böses Essen, Bad Food (nach oben)
> Beobachtungsgruppe Swastika
> Verbotene Graffiti – NAZI/Porno
> Verbotene Graffiti – NAZI

> Verbotene Graffiti – Porno
> Anti-Graffiti-Graffiti
> Vom Umgang mit verbotenen Zeichen

> Verwendung der Swastika als Glückssymbol
> Hakenkreuze am Bau
> Hakenkreuze als umsatzfördernde Maßnahme
> Forschungsgruppe Materialermüdung
> K-Boote

> James Dean
> SIMULAZI!
Erratik Institut Berlin > Home
> Einführung in die Allgemeine Erratik
> Erratische Architekturkritik

> Erratische Naturkritik
> Erratische Hubschrauberforschung
> Psychogeografie, -historie, -topologie
> Medienbeobachtung
> Erratische Weltaufklärungsarbeit
> Nicht lieferbare Titel
> Erratik Institut Jena