> Seitenübersicht > Forschungsgruppe Materialermüdung
> disclaimer
Leser-Reporter der Bild-Zeitung auf den Spuren des Erratik Instituts

Sechszehn Jahre nachdem Mitarbeiter des Erratik Instituts Berlin erstmals auf hakenkreuzförmige Kleiderständer in bundesdeutschen Klamottenläden stießen, hat auch die Bild-Zeitung dank ihrer immer aufmerksamen Leser-Reporter das Thema entdeckt (siehe nebenstehend Artikel vom 14. März 2008).

Eine ähnliche Beobachtung wie jene, die von verschiedenen Bild-Leser-Reportern jetzt offenbar zeitgleich in Coesfeld, Hamburg, Münster, Bochum, Köln und Berlin gemacht wurden, führte bereits im Jahr 1992 zur Gründung der Beobachtungsgruppe Swastika am Erratik Institut Berlin.

Seither wird die BG Swastika nicht müde, Erscheinungen von Formen, die Symbolen verfassungsfeindlicher Organisationen ähneln, zu dokumentieren und öffentlich zu machen. Dass solche symbolähnlichen Formen nicht allein in sogenannten Klamottenläden auftreten, zeigt die > entsprechende Zvedenborgseite sowie einige der Seiten, zu denen man über die Links rechts oben auf dieser Seite gelangt.
> Beobachtungsgruppe Swastika
> Verbotene Graffiti – NAZI/Porno
> Verbotene Graffiti – NAZI

> Verbotene Graffiti – Porno
> Anti-Graffiti-Graffiti
> Vom Umgang mit verbotenen Zeichen
> Bad Food – Böse Nahrung
> Verwendung der Swastika als Glückssymbol

> Muster und Mäander (EAK)
> Territorialarchitektur (EAK)
> Hakenkreuze am Bau (EAK)
Sichtung und Dokumentation des hier oben gezeigten Verkaufsständers können als Gründungsmomente der Beobachtungsgruppe Swastika angesehen werden. Der Kleiderständer wurde im Sommer 1992 in einem sogenannten Billigdiscounter am Kottbusser Tor in Berlin-Kreuzberg fotografiert. Weitere Beispiele hier unten ...
Dokumentation der Zvedenborgseite der Bild-Zeitung vom 14. März 2008
> Beobachtungsgruppe Swastika
> Verbotene Graffiti – NAZI/Porno
> Verbotene Graffiti – NAZI

> Verbotene Graffiti – Porno
> Anti-Graffiti-Graffiti
> Vom Umgang mit verbotenen Zeichen
> Bad Food – Böse Nahrung
> Verwendung der Swastika als Glückssymbol
> Forschungsgruppe Materialermüdung
> K-Boote

> James Dean
> SIMULAZI!
Erratik Institut Berlin > Home
> Einführung in die Allgemeine Erratik
> Erratische Architekturkritik

> Erratische Naturkritik
> Erratische Hubschrauberforschung
> Psychogeografie/Psychohistorie
> Medienbeobachtung
> Erratische Weltaufklärungsarbeit
> Nicht lieferbare Titel
> Erratik Institut Jena