> Seitenübersicht Erratik Institut Berlin > Home
HELIKOPTER/research
–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––


Erste und schwierigste aller erratischen Disziplinen.

Präzision in der wissenschaftlichen Methodik und Chaos als Summe aller Ordnungen führen beim New Yorker Zwischenfall vom Ostersonntag 1991 zu einem einheitlichen erratischen Theoriefeld, von Heinrich Dubel als Erstes erratisches Theorem bezeichnet, das da lautet: Alle Bereiche können erratisch erfasst werden! Kurz nach diesem Durchbruch, noch am Ort des Geschehens, in die laufende Kamera des Nachrichtensenders Channel 11 hinein formuliert Dubel seine Gedanken, die in der Folgezeit ausgearbeitet werden zum Zweiten erratischen Theorem oder dem Imperativ des Zufalls: Wenn alle Bereiche erratisch erfasst werden können, dann wird unweigerlich genau dies passieren!

Die Arbeitsgruppe Medienbeobachtung erweitert ständig den ROTOR/pool um Berichte zu hubschrauberbezogenen Ereignissen oder ereignisbezogenen Hubschraubern sowie um gewöhnliche Erzeugnisse der Medienmaschine.
–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––


Helikopter Hysterie ZWO (Das Buch > bestellen)

Die wichtigsten Ergebnisse sowie der aktuelle Stand der erratischen Hubschrauberforschung sind zusammengefasst in > Helikopter Hysterie ZWO (4. erweiterte und überarbeitete Ausgabe, ISBN 3-929010-77-1).

Teile des Standardwerks wurden zu jeweils 60-minütigen Vorträgen und Video-Dokumentationen entwickelt (> Verborgene Bedeutungen von Hubschraubern in Spielfilmen, CHOPPER/crashes, Hubschrauber-Humor).
–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––


Helikopter Hysterie – Die Tonspur

Das 53-minütige Hörspiel wurde 2003 für WDR 1LIVE realisiert.
–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––


> Hubschrauberkaskaden

Die Gestalt des Hubschraubers, ihre Aus- und Überformungen werden jedoch in den > Hubschrauberkaskaden gezeigt, auch bereits unter Berücksichtigung erratischer Spielzeughubschrauberfotografie. Gestalt und Formen des Hubschraubers werden auch im > Bildvortrag TOY/CHOPPER/measurement kategorisiert und verglichen. Diese Arbeit ist bisher noch nicht in den EIB-Seiten abgebildet.
–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
> Helikopter Hysterie ZWO – Das Buch bestellen ...
> Helikopter Hysterie ZWO – Das Blog ansehen ...
–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––


Pressestimmen

Nie wieder wird man Hubschrauber denken, ohne Heinrich Dubel zu denken. – Frankfurter Rundschau

Heinrich Dubel ist das Bindeglied zwischen Jakob Böhme und Erich von Däniken, zwischen Hugo Ball und Fox Moulder, zwischen Gilles Deleuze und Guy Debord. Frankfurter Allgemeine Zeitung

Der Subtext der Helikopter Hysterie ist die Klassifizierung der Wissenschaften unter dem Aspekt der von ihnen produzierten Seltsamkeiten. Junge Welt

Für den unwahrscheinlichen Fall, dass selbst der Möglichkeitssinn überfordert wäre, hat man es immer noch mit einen klasse Geschichte zu tun. Und mit einem begnadeten Geschichtenerzähler sowieso. Taz

"Ein etwas anderes Buch. Kein Lehrbuch über Hubschrauberfliegen, kein Typenbuch, kein historischer Rückblick. Es ist schwer herauszufinden, was hinter dem Titel und dem Inhalt steckt. Doch beim Blättern, beim Lesen der Kapitel, oder sagen wir mal mehr Abschnitte erkennt man, das der Autor mehr als nur etwas über Hubschrauber mitteilen will. Er fragt, erklärt und philosophiert über den Autogiro, Helikopter oder wie es noch anders aus dem griechischen Begriff erklärt ist. Das Buch ist eine Sammlung von allem, was sich mit dem Thema Hubschrauber befasst. Zeitungsausschnitte, Kurzgeschichten, Fotoartikel oder Werbeplakate. Filmposter, Gemälde, Grafiken und Modelle. Es ist eigentlich alles zusammengetragen, was auch nur entfernt mit dem Thema zu tun hat. Dabei trifft die Vergangenheit über die Gegenwart auf die Zukunft. Es werden geheime Projekte beschrieben und nie verwirklichte Typen gezeigt, einfach alles was mit Hubschraubern zu tun hat. Bei diesem Buch muss man sich, interessiert man sich für das Thema, vertraut machen und es ersteinmal versuchen zu verstehen. Dann aber macht es Spaß zu blättern, zu suchen und sich die Einzelnen Kapitel zu Gemüte zu ziehen. Ein wirklich aussergewöhnliches Werk, welches schwer hier oder dort einzuordnen ist." – Roger. Das Magazin des Pilot und Controller Club Berlin
–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––


> Besprechung auf Spiegel Online von Gunnar Luetzow
> Besprechung auf Telepolis von Krystian Woznicki
–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––


> Interview mit Heinrich Dubel in Berliner Zeitung
> Interview mit Heinrich Dubel auf CRE
–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––


Weitere Links
–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––


> Helikopter Hysterie ZWO – Das Hubschrauberblog
> Dictionary of War – Helicopter
> Lutz C. Pramann – Starflex ROTOR
> OHIO Nr. 8 – Erratische Helikopterfotografie
>
Helikopterposter "It's a Chopper, Baby" (PRODUKT #006)
–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
> HELIKOPTER/research (nach oben)
Erratik Institut Berlin > Home
> Einführung in die Allgemeine Erratik
> Erratische Architekturkritik
> Forschungsgruppe Materialermüdung
> Erratische Naturkritik

> Psychogeografie, -historie, -topologie
> Medienbeobachtung
> Erratische Weltaufklärungsarbeit
> Nicht lieferbare Titel
> Erratik Institut Jena