> Seitenübersicht > Psychogeografie, -historie, -topologie
> disclaimer
> UFO-Komplex
Verdichtung 1

Unsichtbarer Adler – Von der Geburt des Stimmenhörertums aus dem Geist der Lampe


"O Rose, du reiner Widerspruch,
niemandes Schlaf zu sein unter so vielen Lidern."
––Rainer Maria Rilke/RMR


Wo ist Deutschland?

Die Nachricht vom suprematen Blondmenschen ereilt uns aus den Abgründen austro-deutscher und ur-teutscher Lust an der okkult-utopischen Fiktion, die sich resistent gegen jede Ratio erweist. Eine schwärmerische und ganzheitliche, doch auch gänzlich unentspannte Geilheit liegt wie Mehltau auf den onomapoetheo-teleologischen Wunschgesängen und Spintisierereien des Es-Immer-Besser-Wissen-Wollen. Alles ist und alles ist ein Raunen-Rauschen-Wollen-Sein. Der frühe Barde erdenkt sich Seins-SCHAU neu und neuer. Wir zitieren Rudolf John Gorsleben aus dem Zusammenhang: "Es ist Pöbelmeinung, dass alles zu erlernen sei." Weiter spricht der Weise: "Nehmen wir an, ein Mensch sei in einen Radioapparat verwandelt, wäre ausgestattet wie sonst mit Augen, Nase, Ohren, Zunge und Tastern und er sähe, röche, hörte, schmeckte und fühlte die kleine Welt im Umkreise seines Standortes am Fenster, am Tisch oder sonst irgendwo, ja er käme mit seinem Besitzer sogar auf Reisen und vergrößerte so seinen Gesichtskreis, er lernte auch allmählich von allem, was die Menschen um ihn herum handelten, sagten, und dächten. Wäre es nun nicht sehr töricht von ihm zu behaupten, außer dem, was um ihn herum vorginge, gäbe es nichts und bestünde nichts, weil noch niemand seinen inneren Radioempfangsapparat in Verbindung mit den Strahlungswellen der weiten Welt brachte?" Mit dergestaltgleichen Erkenntnissen traktiert der Gelahrte ein Publikum, dass an der Moderne schon verzweifelt, bevor es sie überhaupt begriffen hat. Aber das ist ja beleibe nicht der Hauptknackpunkt (Ehm .. ist es doch, aber nicht der einzige. Es gibt ja noch die genuin esoterische Komponente). Es ist leicht nachvollziehbar, wie sich einer in ein Radio verwandelt, welches sogleich im Besitz eines Besitzers steht. Ein frisch aus einer Person, und hochvermutlich einer deutschen Person herbeiverwandeltes und besessenes Human-Radio also, das von seinem Besitzer auf Reisen genommen wird. Nicht mehr und nicht weniger. Einfühlsamer wurde ein komplexes Kommunikations-Phänomen wie das CHANELLING nie beschrieben.

Gekonnt karikiert sich Rudolf John Gorsleben, Weistumskundler und Träumer des Absoluten in diesem seinem Proto-NAZI-Comic selbst. Was sich versendet ist die Stimme des Blutes, das Blutrauschen, der Blutrausch: "Klar, ungetrübt gesehen, nicht zu übertreffen und überzeugend ausgedrückt. So sieht nur das Auge der schöpferischen Liebe oder des abgrundtiefen Hasses."

Die Herkunft des NAZI liegt in den in Preußen und Österreich herrschenden politischen, kulturellen und ökonomischen Bedingungen während der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Enter crash course: Das Österreich der späten 1800er ist Ergebnis dreier grundsätzlicher Veränderungen – Ausschluss der Austria aus dem Deutschen Bund, administrative Separation Ungarns von der Austria, sowie Einführung der konstitutionellen Monarchie in der westlichen oder Rest-Austria. Der Deutsche Bund war vom Wiener Kongress begründet worden, um das Heilige Römische Reich Deutscher Nation abzulösen. Er hatte von 1815 bis 1866 Bestand: 39 Staaten (35 Monarchien und vier freie Städte). Otto von Bismarck schwebte ein preußisch dominiertes Großdeutschland vor, und mit einem Streit um die Verwaltungshoheit Schleswig-Holsteins zum Anlass zog er, im Bunde mit dem Italiener, im Juni 1866 zu Felde gegen eine Austria, die ihrerseits verbündet war mit der Bavaria, den Württembergern, Hannoveranern und Sachsen. Es war ein leichter Sieg, der mit der Annektion von Hannover, Hessen, Nassau, Frankfurt, Schleswig-Holstein und der Gründung der Norddeutschen Allianz endete. Der Ausgleich von 1887, die Gründung der Doppelmonarchie, die aus zwei faktisch separaten Staaten bestand, die nur an der Spitze durch den Habsburger Kaiser-König (k.u.k.) sowie durch ein Außen- und ein Kriegsministerium verbunden waren, sollte die revolutionär-nationalistischen Tendenzen in beiden Staaten eindämmen. Manch ein Deutsch-Österreicher sieht sich da von der deutschen Nation abgeschnitten, isoliert im multi-ethnischen Habsburger empire. Das Ost-Reich ist ein Staatsgebilde mit elf Hauptnationalitäten (Magyaren, Deutschen, Tschechen, Polen, Ruthenen, Slovaken, Slovenen, Serben Rumänen, Kroaten und Italienern). Die Deutschen unterdrücken in Böhmen die Tschechen, die Magyaren in Ungarn die Slovaken, Rumänen und Kroaten, die Polen die Ruthenen. Es sind nicht nur die deutsch- nationalistischen Sehnsüchte, die permanent frustriert werden, es sind auch die der anderen Nationalitäten. Aber es sind deutsche Sehnsüchte, die sich kulturell manifestieren, seit hundert Jahre zuvor prä-romantischer Sturm und Drang damit begonnen hat, "deutsche Identität" in Folklore, Brauchtum und Literatur festzuschreiben. Eine geistige Einheit der Deutschen wird unter Beschwörung eines idealisierten Mittelalters (her)gestellt, mit dem Ergebnis einer glor- und traditionsreichen, aber ebenso mytho-fiktionalen deutschen Vergangenheit.



"Niemand darf auf solchem Sumpfgelände Religionsgebäude aufrichten,
wie es zum Unheile ganzer Völker und Zeitalter versucht wurde."
––Hochzeit der Menschheit, 1930, Rudolf John Gorsleben/RGJ


Von der Geburt des Stimmenhörertums aus dem Geist der Lampe

Ohne die Wiederkehr germanischer Blut- und Bodenmystik im Österreich der letzten Dekaden des 19. Jahrhunderts ist die Entwicklung von NAZI-Esoterik und -Kosmologie nicht zu denken. Das ist beileibe keine isolierte Entwicklung, sie muss zusammengesehen werden mit einem umfassenden Revival des Okkulten, wie es Europa bereits seit etwa hundert Jahren erlebt. Die zentralen Konzepte des westlichen Okkultismus (Gnostizismus, Hermetik, QBL stammen vom östlichen Mittelmeer und sind vielleicht 1500 Jahre alt. siehe > Theorie und szenische Lesung), waren seit der Aufklärung des 17. Jahrhunderts aus dem westlichen Denken weitgehend verschwunden. In Reaktion auf den wissenschaftlich und rationalen Materialismus erleben sie "fröhliche Urständ'".

In den 1880ern boomt eine "ganz neue" spirituelle „"Wissenschaft", die Theosophie, gegründet von Helena Petrovna Blavatsky, der deutsch-russischen Spiritistin mit starken mediumistischen Qualitäten (> HPB). Ihre Texte Isis Unveiled und The Secret Doctrine, die mehr oder weniger elegant die > Atlantis sowie eine Abkunft des Menschen von kosmo-spiritualen Wesenheiten via Wurzelrassenauslese etcetera verwerten, beeinflussen ganz nachhaltig die Proto-NAZI-Konzepte Ariosophie und Theozoologie. Die Theosophische führt längst vor der > Thule-Gesellschaft das Hakenkreuz im Signet. Blavatskys Kern-Mantra ist von schillernd egozentrierter Ambivalenz: "Es bedarf der richtigen Wahrnehmung der objektiven Tatsachen, um zuletzt zu entdecken, dass die einzige wirkliche Welt eine subjektive ist." (AHHB=1882).

Das Interesse der Okkultisten-Szene Deutschlands an der Theosophie ist groß. Die Deutsche Theosophische Gesellschaft wird am 22. Juli 1884 in Elberfeld begründet, im Hause Marie Gebhards, einer Anhängerin des "berühmten französischen Magiers" Eliphas Levi alias Alphonse Louis Constant. Erster Präsident der DTG ist Wilhelm Hubbe-Schleiden, höherer Beamter der Kolonialverwaltung in Hamburg, ein weitgereister Advokat kolonialer Expansion, der das Personal bündelt und das öffentliche Interesse in der regelmäßig erscheinenden Zeitschrift Die Sphinx mit gebildeten Ansichten zu psychologischen Forschungen, der Paranorm, Archäologie und christlichem Mystizismus bedient. Der Popularität zuträglich ist die Konversion des Abenteurers, Arzt und Soldaten Franz Hartmann zur Theosophie. Die Blavatsky ist derart angetan, dass sie ihm die Leitung des Tempels in Adyar anvertraut, während sie in Deutschland die Gründung der DTG betreibt. Das von Hartmann 1892 herausgegebene Periodikum Lotusblüten ist die erste Veröffentlichung in Deutschland, deren Umschlag eine Swastika zeigt.

Nach dem Skandal um Manipulationen bei der physischen Manifestation der unsichtbaren Meister reformieren sich die deutschen Theosophen zu einer Unterabteilung der US-amerikanischen Muttergesellschaft International Theosophical Brotherhood (1896), die nach Blavatskys Tod 1891 von Annie Besant und Charles Leadbeater geleitet wird. In Leipzig wird 1906 das Theosophische Verlagshaus gegründet. Zu dieser Zeit steht den deutschen Theosophen ein Schisma ins Haus. Entgegen einer grundsätzlich hinduistischen Ausrichtung, wie sie Annie Besant vertritt, steht der eher der christlichen Mystik zugeneigte Rudolf Steiner, der sich bald selbstständig macht und im Jahre 1912 die Anthroposophische Gesellschaft gründet.



"Lebensreformer, Anfang der Dreißiger, gebildet, wünscht mit gebildetem deutschem Mädel zwecks Heirat in Verbindung zu treten. Bedingungen: Alter 17 bis 22 Jahre, arisch-germanischer Rasse, blondes Haar, langschädelig, gezeugt und geboren von streng vegetarisch lebenden Eltern, an Mutterbrust gestillt, vegetarisch ernährt und in lebensreformerischen Sinne erzogen. Anhängerin der Nacktkultur und der Reformkleidung. Freundliche Zuschriften im obigen Sinne mit Lebenslauf und Bild in Reformtracht sowie drei Ganzaktlichtbildern, Vorder-, Seiten- und Rückenaufnahme, an die 'Vegetarische Warte' erbeten.
Strengste Verschwiegenheit zugesichert und verlangt.
Die Blder werden, wenn nicht zusagend, zurückgesendet."
––Annonce aus der Zeitschrift Vegetarische Warte (55. Jg/1922)


"Vergesst nicht das arisch in vegetarisch!" (HD)

In Wien, dessen Gesellschaft sich von jeher für paranormale Phänomene interessiert und das über eine eigene esoterische Tradition verfügt, wachsen neue Gruppen nach: Gesellschaft für Okkultismus, Sphinx-Lesezirkel, Erste Wiener Astrologische Gesellschaft, Memphisgruppe.

Die Theosophie trifft die Stimmung der anti-modernen Protestbewegung und wird als "rationale Schau des Weltgöttlichen" adaptiert. Hauptprinzipien des Völkischen sind das natürliche Leben, das Bewusstsein für die Weisheit der Ahnen ("Weistum"), das Verständnis von Astrologie und kosmischen Zyklen – was in besonderer Übereinstimmung mit Prinzipien des New Age Movement steht, wie mehr als ein Kommentator festgestellt hat. Populär sind Kräuter- und Naturmedizin, Vegetarismus (Nevar forgit: Hitler was also a Vegetarian!), Nudismus, Autarkie ländlicher Gemeinschaften.

Die theosophische Doktrin stützt sich wesentlich auf Konzepte wie Wiedergeburt und Hierarchie, sie ist ein Mittel gegen die Unsicherheiten des anstehenden modernen Lebens, das den von Existenzängsten geplagten Deutschmeistern seelische Linderung verspricht. Per Reinkarnation wird's möglich, an fabelhaften Vorzeiten teilzuhaben und längst vergangene exotische locations zu besuchen – be/sinnlich-telematisches Kopfkino quasi, mit dem Gemütsvehikel in einer "aufwärts" gerichteteten Schicksalsbewegung unterwegs zu spiritueller Entfesseltheit und schließlich (finalen) Einheit mit GOtt. Die Theosphie bietet Bestätigung des Glaubens an spirituelle Existenz im Universum bei gleichzeitiger Akzeptanz der Wirklichkeit neuer Konzepte wie der Darwinschen Evolutionslehre – nach Art eines "Verständnisses", wie es von den Cargo-Kult-Adepten der melanesischen Inselwelt und deren Rezeption "komplexer unbekannter Technologie" bekannt ist. (> I am John From)

Neben der Angst vor dem Verlust der Vorherrschaft deutscher Sprache und Kultur, die in Österreich auch zu Konflikten zwischen deutschem Nationalitätsgefühl und Austro-Staatsbürgerschaft führt, bedrängt die städtische Industriemoderne das romantisch-ländliche deutsche Ideal traditioneller Gemeinschaften und damit die mystische Einheit deutschen Geistes. Antimodernistische Reflexe lehnen Liberal- und Rationalismus ab, bemächtigen sich aber paradoxerweise der Konzepte von Anthropologie, Linguistik und Darwinismus, um die Überlegenheit der "deutschen Rasse" zu belegen. Ein Satz innerlich-moralischer Qualitäten wird in Verbindung zu äußerlichen Charakteristiken gesetzt. Großer Wuchs und ideale Proportionen, blonde Haare und blaue Augen stehen gleichbedeutend für Edelmut, Wahrheitsliebe und Volkstreue. Prototyp des Widersachers ist das Dunkle, Unreine, Verschlagene – der Neger-Jude-Untermensch. Mit Fantasie und Sorgfalt versichern sich die Blondlinge des Wertes und der Wichtigkeit ihrer Existenz. Wo die Völkischen das Bewusstsein pflegen, operieren die Alldeutschen im anti-klerikalen, anti-semitischen Polit-Kontext. Die Ariosophie wird eine beliebte rassistische Doktrin sozialdarwinistischer Ideen vom biologischen Kampf, der Bedrohung des hochstehenden Ariers durch eine Flut von "tschandalischen Unter- und Affenmenschen, Simi- und Hämlingen". Ernst Haeckel und seine Monisten-Liga propagieren den "nackten Kampf um Vorherrschaft zwischen der Spezies Mensch und der niedrigsten Form organischen Lebens." Dieser "Kampf" wird später (1942) in Hitlers Rede, doch nicht auf diese begrenzt, fortgeführt: "Die Entdeckung des jüdischen Virus ist eine der bedeutendsten Revolutionen, die die Welt gesehen hat. Der Kampf, den wir jetzt führen, ist vergleichbar mit dem von Pasteur und Koch im letzten Jahrhundert. Wie viele Krankheiten stammen vom jüdischen Virus? Nur wenn wir den Juden eliminiert haben, werden wir gesunden!"



"Wir sagen die Wahrheit, wenn wir behaupten,
dass die arischen Stämme des Nordens von jeher die Menschheitsführer gewesen sind und zwar seit Zeiten, die uns bisher unwahrscheinlich dünkten."
––Hochzeit der Menschheit, 1930, Rudolf John Gorsleben/RGJ


X-/

Die NaZivilisationsmaschine Ariosophie komprimiert und beschleunigt die Schauungen Blavatskys ebenso wie die Philosophie Nietzsches, obwohl der doch den Deutschnationalismus einen "Abgrund von Dummheit" nennt. Chef-Maschinisten sind > Guido von List und > Jörg Lanz von Liebenfels. Das "von" haben sich beide angeeignet, es passt einfach besser zur Erhabenheit ihres Schrifttums, das ganz und gar heißer Scheiß ist, gut gut gut für's ariogermanische Gemüt. Echte und dokumentierte Quellen westgermanischer und angelsächsischer Frühgeschichte sind zwar rar, selbst die Berichte der Lateiner stammen aus Sekundärquellen, zudem ordnen die das nordheidnische Pantheon den römischen Göttern zu. Das ist nicht gut, kann aber behoben werden. Wörter sind ja im Überfluss vorhanden, und wenn die nicht reichen, werden neue gefunden. List und Liebenfels bedienen treu-teutsche Sehnsucht nach einer Geschichte von Göttern und Halbgottheiten, Dämonen, Riesen und Geistern, die von christlichen Mönchen und Missionaren ab dem achten Jahrhundert fast komplett überschrieben wurde, in Märchen und Sagen aber überlebt hat. Zudem gibt es ja noch die Edda. Liebenfels und List extrapolieren, wie es ihnen gegeben ist, List als Pionier des Runenokkultismus, Liebenfels als sein gelehriger Schüler. Gemeinsam stellen sie ein sexo-rassistisches Deppen-Dogma auf: Erneuerung der Weltherrschaft des Blondmenschen durch Rück- und Aufzucht per Rassereinheitsgebot, Sterilisation oder wenn nötig Extermination der "dunklen Rassen" sowie nieder mit "jüdischen Wissenschaften", Sozialismus, Demokratie, Freimaurer- und Frauenrechtlertum. Obwohl die Ideen von List und Liebenfels voller Hass und Gewalt sind, es bleiben Ideen. Das ist einigen Anhängern weniger als nichts. Wenn die Gefahr erkannt ist, warum nicht handeln? Warum nicht die NaZivilisationsmaschine auf Panzerketten und in Bewegung setzen?
Hagen von Tronje, Inbegriff deutschen Trotzes, tötet mit Siegfried nur seinen, also Hagens eigenen, lichten Aspekt. Er WILL NICHT glauben, was Flussweiber ihm prophezeien, obgleich er doch selbst Anhänger der alten Religion ist. Dem mythusgläubigen Deutschen hätte dies eine Warnung sein können. Doch ein ums andere Mal wird JETZT ERST RECHT ihm zum Verhängnis.
Kann man aus einem Sonnenwendfeuer eine weltraumtaugliche Flugscheibe bauen? Man kann es zumindest versuchen ...
Betriebsmittel der NaZivilisationsmaschine als Ergebnis umfangreicher Versuche, aus einem Sonnenwendfeuer ein weltraumtaugliche Flugscheibe zu bauen.
Omnilemma des religiösen Wahns vom Deutschtum sind exemplarisch entkörpert in diesem Drachentöter-Motiv auf einem Stück tätowierter Menschenhaut aus der Pathologie-Sammlung der Ilse Koch von Buchenwald. Im forensischen Report des Prozesses gegen Ilse Koch, der im April 1947 in Dachau stattfand, steht diese Beschreibung: "PIECE C: Is truncated, measures 44cm. At the base. The upper portion is 30 cm. Long and the sides measure 46 cm. The skin is transparent and shows two nipples in the upper area. These are 16 cm. Apart. From the nipple level to the umbilicus is 23 « cm. A large bird, with a wingspread measuring 28 cm., is present in the center of the skin, upper part. A black dragon, with fire coming from the mouth, measures 28 cm. in length and is present in the center of the skin. To the left of the dragon is a man in a coat of mail, with a sword being apparently stuck in the dragon. Man is approximately 22 cm. in length."
Die Frage "Wo ist Deutschland?" wird von einem Teil der Bevölkerung mit "Unter der Erde!" beantwortet. Ganz verkehrt ist das ja nicht.
Und weiter geht's ...
> Verdichtung 1 – Unsichtbarer Adler (nach oben)
> UFO-Komplex
> Hardware 1 – Schrauben, Drähte, Strom
> Hardware 2 – "I am John From!"
> Hardware 3 – White Man on the Moon
> Kontrolle 1 – Kontrolle
> Kontrolle 2 – Ektoplasmaschinen
> Kontrolle 3 – Gräber
> Ordnung 1 – Die Erfahrung des Faktischen
> Ordnung 2 – 2cornot2c.God rides a Flying Saucer
> Ordnung 3 – Dossiers – Dossiers
> Ordnung 4 – Presse
> Ordnung 5 – Das Universum

> Raumzeit 1 – "Noch fließt der alte Brunnen."
> Raumzeit 2 – Hotspots – Die irdischen Reiche
> Raumzeit 3 – "Eine hohle Welt ist unser Gott"
> Raumzeit 31 – Unvollständige Liste der Eingänge in die hohle Welt
> Raumzeit 32 – Die verlorenen Städte, Länder, Kontinente
> Raumzeit 33 – Expeditionen
> Software 1 – "Atlantis ist weit." – Literaturverzeichnis
> Software 2 – "Es heißt UFOs ..." – Musikverzeichnis

> Verdichtung 2 – Jenseitsflugmaschine
> Verdichtung 21 – Schwarz Braun Metallik – Gesamtschau "reichsdeutscher Flugscheiben"
> Verdichtung 3 – Mythomatik
> Verdichtung 4 – Licht – Dämonische Leinwand: rewind
> Verdichtung 5 – Projektleitung – UFOs in Hollywood
> Zeitraum 1 – Historia Gaga – Abkünfte unbekannter Flugobjekte
> Zeitraum 2 – E.T ≠ Emerging Technology
> Zeitraum 3 – Prognosen – Prognosen ...
> Psychogeografie, -historie, -topologie
> Dokumentation wilder Schriften
> Physiognomik
> Psycholinguale Miniaturen, Sozio-Poetik, Stimmenhören
> RADIODEL
> Schultheiss-Komplex
Erratik Instituts Berlin > Home
> Einführung in die Allgemeine Erratik
> Erratische Architekturkritik
> Forschungsgruppe Materialermüdung
> Erratische Naturkritik
> Erratische Hubschrauberforschung

> Medienbeobachtung
> Erratische Weltaufklärungsarbeit
> Nicht lieferbare Titel
> Erratik Institut Jena